Ein Dank von Kerstin

Ein Dank von Kerstin

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns immer hilfreich zur Seite stehen und diese Erkrankung mit uns tragen.

An Familie, Freunde, Arbeitskollegen.

An alle, die uns durch die schlechte Tage begleiten und uns immer wieder Mut machen.

An alle, die diese Krankheit, die vielfältigen Symptome (vor allem auch die unsichtbaren) und die damit verbundenen Beeinträchtigungen verstehen.

An alle, die mit uns fühlen, die uns glauben und die immer ein offenes Ohr für unsere Sorgen und Nöte haben.

An alle, die uns in schweren Zeiten ihre Hände reichen, damit wir wieder aufstehen können.
_______________________________

Dieses Dankeschön ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ohne diese Menschen wäre unser Weg um vieles steiniger und je nach Beeinträchtigung schwerer zu bewältigen.

In unserer heutigen Zeit ist Hilfe und vor allem das Verständnis für unsere Mitmenschen oft ein Fremdwort Jeder chronisch Kranke könnte dazu unzählige Beispiele bringen.

Für uns MS-ler sind es neben den körperlichen Beeinträchtigungen vor allem die unsichtbaren Symptome die uns das Leben schwer machen. Dazu zählen unter anderem Fatigue, Schmerzen, Schwindel, Taubheit der Gliedmaßen sowie Seh- und  Blasenstörungen.

Familie und Freunde, die unsere Symptome nicht in Frage stellen, sondern uns glauben und unterstützen, sind für uns sehr wertvoll. Auch sie mussten unsere Diagnose erst mal verarbeiten und lernen damit zu leben.  Ihnen gebührt unser Dank, denn wir wissen, dass sie es oftmals auch nicht leicht mit uns haben.

Für mich ist mein Mann meine große Stütze oder wie man so schön sagt: mein Fels in der Brandung.

Er hilft mir beim Anziehen, wenn meine Hände mal wieder taub sind.  Er schmeißt den Haushalt, wenn mich die Fatigue außer Gefecht setzt und er fährt mich zu den Therapien, wenn meine Augen oder Beine „verrückt spielen“ oder ich auf Grund von Medikamenten nicht Auto fahren darf. Und es gibt noch ganz viele kleine Handgriffe die ich gar nicht alle aufzählen kann. Ohne ihn wäre so vieles für mich nicht machbar.

DANKE…….das sind nur fünf Buchstaben, die man nicht oft genug sagen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.