Wer kämpft…

Wer kämpft…

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Aber was, wenn man bis zur Erschöpfung kämpft, der Akku leer ist, man keine Kraft mehr hat, manchmal auch nicht mehr kämpfen will??

Dann sind sie für uns da: unsere Familie und unsere Freunde.
Sie kämpfen für uns weiter. Nebenbei bauen sie uns auf, helfen bei unseren Problemen. Dabei gehen sie selbst nicht selten über ihre eigenen Grenzen hinaus.

Leider sind wir dann aber in unserer tiefen Phase oft blind und sehen das nicht, motzen trotzdem rum. Und doch bleiben Familie und Freunde bei uns.

Was wird als Gegenleistung dafür „verlangt“? Nichts!
Das führt, zumindest bei mir, dazu, dass man sich immer wieder mal völlig nutzlos vorkommt. Bringt man das zur Sprache, kommt ein einfaches „Du bist da, das reicht!“

Familie und Freunde sind so extrem wertvoll, dass kann man nur selten so richtig würdigen, wie man gerne möchte.

Vielen lieben Dank, dass ihr für uns da seid, uns so nehmt wie wir sind. ❤❤

(Der Samurai ist mit Hilfe meines jüngeren Sohnes selbstgemacht aus Marzipan, Schoko und Gold. Ja, auch dabei brauche ich Hilfe, da meine motorischen Fähigkeiten nicht mehr so sind wie sie mal waren)

Leave a Reply

Your email address will not be published.